12.12.2018

Profi-Grillen voller Erfolg: FCN nimmt 3.000 Euro für guten Zweck ein.

Eine langjährige Tradition wurde am Dienstagabend fortgesetzt: Die Mannschaft um Kapitän Hanno Behrens grillte einmal mehr auf dem Christkindlesmarkt, in diesem Jahr gehen die Einnahmen an die NÜRNBERG-GEWINNT-Stiftung.
 
Ein Besuch auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt? Ein absolutes Highlight. Wenn dann auch noch die Mannschaft des FCN anwesend ist, kommt der Cluberer vollends auf seine Kosten. Und so war auch in diesem Jahr das Gedränge groß, als Spieler und Trainer Bratwürste brieten. 
 
„Der FCN ist eine Institution, der Christkindlesmarkt ist eine Institution. Wenn beide hier was zusammen für einen guten Zweck machen, dann ist das eine tolle Sache“, fand auch Cheftrainer Michael Köllner, der er sich wie seine Spieler nicht nehmen ließ, beim Hax’n-Liebermann-Stand von Fritz Stahlmann die Grillzange zu schwingen. Stichpunkt „guter Zweck“: Die Einnahmen von 2.651 Euro, die Stahlmann noch auf 3.000 Euro aufstockte, fließen in das 1. FC Niño-Grundschulprojekt von NÜRNBERG GEWINNT. 
 
Der 1. FC Nürnberg bedankt sich neben den Spendern und Fritz Stahlmann auch beim FCN-Kooperationspartner Schutzverband Nürnberger Bratwürste e.V., der die begehrten Würstchen für das Event zur Verfügung stellte.
Jakob Kupfer, FCN-Cheftrainer Michael Koellner, Max Kupfer Max und Jakob Kupfer